brut „houseparty“

(fotos: sabine auer)

thomas kasebacher lud uns – einsundeinsdeluxe – kurzfristig ein, gäste in seiner und laia fabres performance „houseparty“ im brut– / hamakom-theater ein.

die show nimmt sich mit einem augenzwinkern einer britischen fernsehserie aus den 1980er-jahren an, in welcher – als vorläufer heutiger reality-tv-shows – eine gruppe damen in einer wohnsituationen verschiedene gäste ’spontan‘ empfangen.

die gäste bringen meist themen mit in die wohnung / sendung, welche dann für das publikum im rahmen des gast-gastgeber-settings diskursiv aufbereitet werden.

wir waren gleich an zwei abenden eingeladen; und wählten einen recht kontroversiellen inhalt für unseren besuch: ohne vorher zu viel zu verraten, brachten wir als „gastgeschenk“ einen korb lebendiger flusskrebse mit, den wir auf der bühne kochten*.

naturgemäß waren die zuseher – wie auch die schauspieler auf der bühne – diesem thema gegenüber sehr ambivalent; dies zeigte sich auch darin, dass am tag der zweiten aufführung, eine wiederholung unserer aktion seitens der intendanz untersagt wurde; wir wählten dann das „harmlosere“ thema „butterbrot„..


houseparty-artikel auf brut-wien.at

einsundeinsdeluxe


* natürlich erfolgte das ganze unsererseits mit größtmöglicher sorgfalt und bedacht auf tierschützerische aspekte; die tiere wurden schonend gekühlt und mit nelkenöl ‚anästhetisiert‘, bevor wir sie auf die bühne brachten.


 

Advertisements

Ein Gedanke zu “brut „houseparty“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s