über

christoph-im-gru%cc%88nen

(foto: walter oberbramberger)

geboren und aufgewachsen in tirol.
mit dem erwachsenwerden folgten schritte in verschiedene richtungen: erst begonnenes und nach dem ersten abschnitt aufgehörtes medizinstudium; daraufhin hinwendung zur musik: posaune-studium und über zehn jahre freiberufliche tätigkeit als musiker.

über die jahre spielen kochen und kulinarik eine immer größere rolle: zuerst als autodidakt und in weiterer folge in form einer auszeit vom musizieren, in der christoph fink eine kochlehre absolviert. es folgen mehrere stationen: das wirtshaus schöneck mit fokus gourmet-küche mit mediterranem einschlag und das restaurant pfefferkorn in innsbruck mit breiterem spekturm und modernerer haubenküche. nach der übersiedelung nach wien kommt es bald zu einer empfehlung an die schwedische botschaft, wo er sich zehn jahre lang um die kulinarik kümmert.

es folgt – gemeinsam mit christian mezera – die gründung der „kulinarischen maßschneiderei“ einsundeinsdeluxe.

christoph fink arbeitet als privatkoch und beschäftigt sich in der verbleibenden zeit mit produktentwicklung und konzeptarbeit, gastkoch und arbeiten in künstlerischen settings.


Werbeanzeigen