über

christoph-im-gru%cc%88nen

(foto: walter oberbramberger)

geboren 1973 in innsbruck

aufgewachsen hier
*
lebe und arbeite als koch in wien


* ich ging – mit dem vorsatz, medizin zu studieren – nach innsbruck.

dort fühlte ich mich allerdings viel mehr in die musische richtung gezogen; also begann ich am konservatorium ein musikstudium – im hauptfach posaune.

beim medizinstudium reichte es für den ersten studienabschnitt; mit dem musik machen bestritt ich über zehn jahre lang meinen lebensunterhalt.

die ganze zeit über befasste ich mich jedoch mit essen und trinken im allgemeinen – mit kochen im speziellen; ich gab mein ganzes geld für gute lebensmittel, kochwerkzeug und restaurantbesuche aus; während meiner täglichen übe-routines verschlang ich kochbücher und fachzeitschriften. zuhause wurde buchstäblich tag und nacht gekocht. meine leidenschaft fürs kochen ließ mich einfach nicht mehr los!

schließlich nahm ich mir eine „auszeit“.
ich wollte – abseits vom autodidakten – einmal in einem professionellen umfeld kochen; mir planung, logistik und auch mehr handwerk aneignen. also bewarb ich mich im besten restaurant der stadt und machte dort eine kochausbildung; im anschluss daran machte ich noch ein paar stationen da und dort, um meinen horizont zu erweitern; mittlwerweile bin ich wieder autodidakt. aber wie’s aussieht, wird meine „auszeit“ wohl noch eine weile andauern!