schönes gelage – GOLDSTÜCKE – japan fusion

die porzellankünstlerin zappy rauth stellt in der schönen aus – wir – als einsundeinsdeluxe – kochen dazu. „master of drinks“ jürgen schmücking setzt einen großartigen sake-schwerpunkt. das menü im detail (text: tobi müller) nori-‚knäckebrot‘ – ronen-gebeizter seesaibling nori ist jenes seegras, das makis knusprig macht. das ist die art von snack, die ihnen ein heimwehkranker japanischer koch in einer […]

traditionelle tiroler küche „reloaded“. fragen stellen statt antworten vorkauen

war auf einladung der PH-burgenland für einen halben tag in der renommierten hotelfachschule villa blanka in innsbruck vortragender fragender. das thema war: „traditionelle tiroler küche“. den zugang durfte ich frei wählen. mir ging es nicht darum, fünf meiner „greatest hits“ vorzukochen, zu fotografieren und zu argumentieren, warum das jetzt meiner meinung nach „neue traditionelle tiroler küche“ […]

waldwerkstätte 2017 – wilder fisch. wildfang „nose to tail“

(fotos: ian ehm / friendship.is, eva fischer, lisa vockenhuber, daniela wiebogen, christoph fink) erst wenn man lebensmittel und lebewesen von der schale bis zum kern, vom herzen bis zum (un)kraut und von der nasenspitze bis zur schwanzflosse verkocht, eröffnen sie uns ihre ganze vielfalt an geschmäckern und konsistenzen und letztlich ihr ganzes wesen im genuss! […]

august 2017 – hallstatt. feldküche – wilder fisch. hallstätter balık ekmek

(fotos: feldküche) am hallstätter see wird fisch vom feuer in form von lässigem istanbuler street-food serviert. was für berlin die currywurst ist für istanbul balık ekmek: über der glut saftig gebratener fisch mit krudem sommergemüse, gewürzen, frischer zitrone und nar ekşisi im frisch angeknusperten weizen-hot-dog-bun. den einzigartigen fisch haben max und hubert aus dem hallstätter see geholt, das […]

basics. wurstwasser und opferwurst. ..und eine luxusvariante

das österreichische koch-urgestein werner matt wude zu seiner zeit als küchenchef im wiener hotel imperial einmal von seinem direktor gefragt: „sag’n s‘ herr matt, warum hat der würstelstand drunten auf der straße die besseren würst‘ als wir?“ matt wusste natürlich warum:  „weil der a wurstwasser hat; und wir nit.“ diese geschichte wurde mir vom alfred miller, […]